Die Jury würdigt vor allem die Vielseitigkeit und das bürgerschaftliche Engagement des Künstlers.

Der Kunst- und Kulturpreis 2020 geht in diesem Jahr an den freischaffenden Meißner Künstler und Fotografen Daniel Bahrmann und wird diesem voraussichtlich Anfang Dezember verliehen, sofern es die geltenden Regelungen zulassen.

Der Preis ist dotiert mit 2.000 Euro und einem Unikat aus Meissener Porzellan. Letzteres wird gestiftet von der Porzellan-Manufaktur MEISSEN®.

Seit mehr als zehn Jahren prägt Daniel Bahrmann wirkungsvoll das öffentliche und kulturelle Leben in der Stadt. So hat er als Vorsitzender des Kunstverein Meißen e. V. diesen zu einer überregional bekannten Institution zur Pflege und Vermittlung zeitgenössischer Kunst entwickelt und vor allem jungen Künstlerinnen und Künstlern damit ein Forum für ihr Schaffen geboten. Verschiedenen gemeinnützen Einrichtungen, wie etwa der Bürgerstiftung, steht er darüber hinaus mit Kamera sowie Rat und Tat unterstützend zur Seite. Zudem wurden sowohl der jährliche Meißner Grafikmarkt als auch das seit 2009 stattfindende Literaturfest von ihm begründet.

„Die künstlerisch wertvollen Bilder Bahrmanns tragen nicht nur zur Wertschätzung Meißens bei, sondern übertragen die positive Haltung und Zuneigung des Künstlers zu unserer Stadt auch auf deren Betrachter“, so eine weitere Begründung von Meißner Kunst- und Kulturschaffenden zum Vorschlag des diesjährigen Preisträgers.

Hintergrund Die Stadt Meißen vergibt den Preis an Künstler oder Kulturschaffende, deren Arbeit von großer Bedeutung für die Stadt ist. Er kann sowohl an Einzelpersonen als auch an Ensembles verliehen werden. Die oder der künftige Preisträger sollen mit ihrer Persönlichkeit und ihren künstlerischen Leistungen auf herausragende Weise das Image der Stadt mitbestimmen. Preisträger der vergangenen Jahre Erstmalig wurde der Kunst- und Kulturpreis im Jahr 2001vergeben – damals an Ludwig Zepner. Seit 2004 wird die Auszeichnung aller zwei Jahre verliehen.

Preisträger sind Michael Winkler (2004), Karsten Voigt (2006), Andreas Weber (2008), die Stern-Combo Meißen (2010), die Künstler Kay Leonhardt (2012) und Ulrich Jungermann (2014), Liedermacher Gerhard Schöne (2016) sowie der langjährige Chefplastiker der Porzellan-Manufaktur Jörg Danielczyk (2018).

http://www.stadt-meissen.de/13857.html